Gegenwärtige Adresse:
ul. Tylna 1

Alte Hypothek:
- 11 (in 1765, Nummer unsicher)

Historische Adressen:
- Hinterstrasse 2 (bis 1922; 1939–1945)
- ul. Tylna 2 (1922–1939 und ab 1945)

Baujahr: 1891

Architekt: Emanuel Dziuba

Bauherr: Wilhelm und Ema Nowak

Eigentümer:
1889: Erben Siegfrieda Joschta
1891–1905: Wilhelm Nowak, Schankwirt
1909: Anna Nowak
1914: Franz Wilhelm
1929–1931: Paweł Zagłowek

     
Polski / Polnisch
Adressen:
ul. Bondkowskiego
ul. Gliwicka
ul. Górnicza
ul. Krakowska
Rynek
ul. Sienkiewicza
ul. Szymały
ul. Tylna
ul. Wajdy
ul. Zamkowa
pl. Żwirki i Wigury
Personen
Literaturverzeichnis
Stadtplan
 
 
 

Beschreibung:
Gemauertes zweistöckiges Haus auf einem rechteckähnlichen Grundriss mit angeschrägter Ecke, Fassade im Stil von Historizismus. Geputztes Erdgeschoss mit Pseudobosse, Obergeschosse aus Ziegelsteinen mit geputzten Abschnitten. Fenster- und Türöffnungen rechteckig. Über den Fenstern des ersten Stockwerks die mit Pflanzenmotiven verzierten Scheitelsteine, über den Fenstern des zweiten Stockwerks Gesimsabschnitte und dekorative Skulptur mit Kopfmotiv. Haus mit Balkenwerk, in dem Dachgeschossfenster eingesetzt ist, abgeschlossen. Flachdach. Das Haus hat zwei Treppenhäuser, über dem nördlichen Teil (der an das benachbarte Haus stößt) gab’s ein Oberlicht, das südliche Treppenhaus ist durch nach Innenhof gerichteten Fenster belichtet.


Stadtpanorama mit Tylna 1 im Vordergrund, ca. 1910


Tylna 1, Detail, Fot. 2018

Zusätzliche Informationen, Umbauten:
In 1765 gab es hier womöglich ein kleines Haus (Wert 150 Thaler) des Mathesa Russeck, es fehlt aber an eindeutigen daten über die Eigentumsverhältnisse vor dem Jahr 1889. In 1891 ist der Bauplan des gegenwärtigen Gebäudes von Emanuel Dziuba entstanden. Die statischen Berechnung hat Johannes Kindler erstellt.


Fassadenansicht, Arch. Emanuel Dziuba, 1891


     

 


Ansicht von der Ringseite, Fot. 2008


Tylna 1, Fot. 2010.

 
 

Archivalien, Literaturnachweise, Links:

Archiwum Państwowe w Katowicach (Staatsarchiv Katowice),
• Bestand Nr. 1441, Akta miasta Tarnowskie Góry, Az.: 231 – 232 (Bürger Rolle der Stadt Tarnowitz); 2216 – 2230 (Feuer Societaets-Catastrumder Stadt Tarnowitz etc.)

Archiwum Państwowe we Wrocławiu (Staatsarchiv Breslau),
• Rep. 135, nr 700, Chronik der Stadt Tarnowitz erfasst von Lehrer C. Winkler in Tarnowitz.

Urząd Miejski w Tarnowskich Górach, Archiwum Zakładowe (archiwum budowlane), (Stadtamt Tarnowskie Góry, Betriebsarchiv (Bauarchiv))
• Az.: A 431


       

© Fundacja Kruszce Śląska, 2018